Privatkunden / Versicherung / Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung

Die Auslandskrankenversicherung deckt die Kosten, die bei einer medizinischen Behandlung im Ausland anfallen werden. Die gesetzlichen Krankenversicherungen müssen im EU-Raum für die Kosten der medizinischen Grundversorgung im Ausland aufkommen. Außerhalb des EU-Raumes besteht eine solche Verpflichtung nicht. Darüber hinaus ist die Definition, was denn eine medizinische Grundversorgung darstellt, nicht überall gleich. Viele Ärzte im Ausland sind aber nur dann bereit deutsche Patienten zu behandeln, wenn diese das Honorar bar bezahlen. Deswegen kann nur empfohlen werden, vor einer Reise ins Ausland eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Deren Prämien sind im Krankheitsfalle vermutlich sehr viel niedriger als eine intensive ärztliche Behandlung im Ausland an Bargeld erfordert.
Worauf man beim Abschluss einer Auslandskrankenversicherung achten sollte

Bei privat versicherten Personen gilt der Krankenversicherungsschutz im Regelfall weltweit, Für diese Personen ist eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung überflüssig. Allerdings gibt es Spartarife, die solche Leistungen ausschließen. Deshalb sollte der privat Versicherte seine Police in dieser Richtung überprüfen. Wer allerdings gesetzlich versichert ist, für den ist die Auslandskrankenversicherung eigentlich ein “Muss”. Denn im Ausland werden nicht immer die deutschen Gebührensätze angewandt, sondern es können weitaus höhere Gebühren anfallen. Die Prämien für eine Auslandskrankenversicherung sind im Regelfall als erträglich einzustufen. Sie schwanken zwischen 8 Euro für die Einzelperson und ca. 40 Euro für die Familien. Damit ist der Versicherungsschutz im Ausland für ein ganzes Jahr gewährleistet, wenn der Auslandsurlaub nicht länger als sechs Wochen am Stück dauert. Manche Gesellschaften bieten jedoch auch einen Schutz für zehn Wochen Urlaub an. Wer jedoch dauerhaft im Ausland bleiben will oder mehr als 42 Tage braucht einen darauf zugeschnittenen Langzeitschutz, der mit speziellen Verträgen zu erlangen ist. Vor dem Abschluss des Vertrages sollte man diesen auf “merkwürdige” Klauseln untersuchen. Denn noch immer beenden manche Versicherungen ihre Leistungen am Ende des 42. Tages des Auslandsaufenthaltes. Diese Klauseln sind recht selten, denn die meisten Gesellschaften gewähren die Leistungen, wenn der Versicherungsfall vor Ablauf der Sechs-Wochenfrist eingetreten ist, solange bis die Transportfähigkeit des Versicherten erreicht ist. Chronisch Kranke sollten

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin, um sich kompetent und umfassend von mir und meinem Team in allen Versicherungsfragen beraten zu lassen.

Nehmen Sie zu uns Kontakt auf. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

 

Hier sind wir für Sie da!

 

Tel.: (030) 927 969 0

Fax: (030) 927 969 22

E-Mail: thomas.bienek@allianz.de

 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

09:00 - 13:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

und nach Terminvereinbarung

 

Dipl.-Ing. Thomas Bienek
Versicherungsfachmann (BWV)
Allianz Generalvertreter
Zingster Str. 2
13051 Berlin